Unsere Leistungen auf einen Blick

– Erhaltungsstrategien und -maßnahmen

– Entsäuerung von Papier mit PAL Booksaver®

– Nassbehandlung und Anfasern

– Papierspalten

– Behandlung von Tinten- und Farbfraß

– Digitalisierung und Faksimiles

– Delaminierung

– Beseitigung und Abtötung von Schimmel

– Bucheinbandrestaurierung

– Karten- und Planbearbeitung

– Schadensanalysen, Beratung und Gutachten

– Forschung und Entwicklung

News

Mit Bibliotheken in die Zukunft:
Die PAL auf dem 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg

In der Woche nach Pfingsten wird Nürnberg zum Zentrum der europäischen Bibliothekswelt:

20150527_130103_wVom 26. bis zum 29. Mai 2015 tagt der Deutsche Bibliothekartag – Europas größter bibliothekarischer Kongress – im Nürnberg Convention Center. Mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland tauschen sich über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Bibliotheks- und Informationslandschaft aus.

Mit dem Motto „Bibliotheken – Von Anfang an Zukunft“ knüpfen die Veranstalter des 104. Deutschen Bibliothekartags an die Herausforderungen an, denen sich Bibliotheken und Informationseinrichtungen in ihrer langen Tradition stets erfolgreich gestellt haben. Als die zentrale Fortbildungsveranstaltung für alle Beschäftigten in öffentlichen wie wissenschaftlichen Bibliotheken und verwandten Einrichtungen widmet sich der Bibliothekartag den steten Veränderungen der Wissens- und Informationswelt.

20150526_113703_wDie Veranstaltungen thematisieren insbesondere die Auswirkungen digitaler Entwicklungen auf den beruflichen Alltag der Bibliothekare. Dabei rücken sowohl neue technische Herausforderungen als auch veränderte politische Rahmenbedingungen der bibliothekarischen Arbeit in den Fokus: neben „Neuen Entwicklungen im Urheberrecht“ und der Frage nach der „Sonntagsöffnung in öffentlichen Bibliotheken“ sind u.a. die Themen „Open Access“, „E-Learning“ sowie „Bibliotheken auf dem Weg in die Cloud?“, „Digitale Leseförderung“, „Makerspaces“ und „Interkulturelle Bibliotheksarbeit“ Teil des Tagungsprogramms. Zuletzt tagte der Kongress 1996 in der Region. Damals waren es noch 77 Einzelvorträge, denen die Kongressteilnehmer in Erlangen folgten – 2015 werden es insgesamt 211 Einzelvorträge, 36 Workshops und 6 Podiumsdiskussionen sein.

Parallel zum Kongress informieren auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der begleitenden Fachausstellung um die 150 Firmen über innovative bibliotheksrelevante Produkte.

Ergänzend zum Fachprogramm bietet der Deutsche Bibliothekartag für die Teilnehmenden ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Stadt- und Bibliotheksführungen sowie Unterhaltungsprogramme zur Eröffnung und zum Abschluss der Tagung. (Quelle: Pressemitteilung Bibliothekartag 2015)

PAL zu Gast auf dem Internationalen Archivsymposion

Ganz im Zeichen der Bestandserhaltung stand in diesem Jahr das Internationale Archivsymposion (IAS) vom 21.-22. Mai 2015 in Eupen (Belgien).

20150521_100003_wDas wunderschöne Kloster Heidberg in Eupen (Belgien) war diesjähriger Tagungsort.

Eine Vielzahl interessanter Fachvorträge von Referenten aus Belgien, Luxemburg, Niederlande und Deutschland konnten uns einen guten Einblick in die verschiedenen  Konzepte im Hinblick auf die Bestandserhaltung für schriftliches Kulturgut der einzelnen Länder geben. Wir jedenfalls, konnten so den eigenen Blick, über den nationalen Tellerrand hinaus, kräftig erweitern.

Herzlich möchten wir Frau Els Herrebout sowie Herrn Dr. Weber für die Einladung danken! Die Veranstaltung haben wir als äußergewöhnlich gut organisiert empfunden – alle Teilnehmer wurden darüber hinaus vor Ort bestens betreut.

„Das Internationale Archivsymposion (IAS) – ursprünglich als Deutsch-Niederländisch-Belgisches Archivsymposion ins Leben gerufen – dient dem grenzübergreifenden, fachlichen Meinungsaustausch der Archivleitungen aus NRW, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Erstmalig 1991 in Eupen, dem Sitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, veranstaltet, gibt die Tagung staatlichen, kommunalen und kirchlichen Archiven sowie Wirtschaftsarchiven die Möglichkeit, aktuelle, grenz- und spartenübergreifende Themen im Rahmen eines zweitägigen Kolloquiums zu besprechen, um angesichts des immer komplexer werdenden europäischen Archivwesens auf vergleichbare Fragen abgestimmte Antworten zu finden. Von Beginn an steht die Lösung praktischer Probleme im Fokus; ausdrücklich soll das IAS keine rein theoretischen Fragestellungen verfolgen.“ (Quelle: http://www.afz.lvr.de)

PAL – vom 24.09. – 26.09.2014 auf der Archivistica

Die Fachmesse ARCHIVISTICA findet in Verbindung mit dem Deutschen Archivtag statt.

archivistica2014Als größte europäische Fachmesse für Archivwesen hat sich die ARCHIVISTICA seit vielen Jahren fest etabliert und weckt das Interesse sowohl von Ausstellerfirmen aus dem In- und Ausland als auch von Messebesuchern jedes Jahr neu.

Innovationen und Weiterentwicklungen rund um den Fachbereich Archiv zum Ansehen und Anfassen – in diesem Jahr in Magdeburg.

Der Bibliothekartag im Juni 2014 an der Weser

Der Verein Deutscher Bibliothekare e.V. (VDB) und der Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) veranstalten den 103. Bibliothekartag  zu dem auch in diesem Jahr mehr als 4000 deutsche und internationale Experten erwartet werden.

Wir nutzen traditionell den Anlass der jährlich stattfindenden Bibliothekartage als gute Möglichkeit zur persönlichen Kontaktpflege und zur Klärung berufsbezogener Fragen mit unseren Kunden und Geschäftspartnern.

Ebenso gern nehmen wir an den hier angebotenen interessanten Veranstaltungen und Fachvorträgen teil und sind gespannt was vor dem Hintergrund des diesjährigen Mottos »Bibliotheken: Wir öffnen Welten« den Besuchern angeboten wird.

Über uns

Die PAL PRESERVATION ACADEMY GmbH Leipzig ist die Adresse, wenn es um die Erhaltung von Kulturgütern und Dokumenten aus Papier geht.
Als hoch spezialisierter Partner von Archiven, Bibliotheken und Sammlungen bietet die PAL PRESERVATION ACADEMY die wichtigsten Leistungen für die Bestandserhaltung unter einem Dach.

Neueste technische Verfahren sowie fundierte restauratorische Kenntnisse und Erfahrungen kommen hier zusammen und garantieren höchstes Niveau bei der Bearbeitung der wertvollen Objekte.

Um die neuesten Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung im Blickfeld zu behalten und nicht zuletzt eigene Entwicklungs- und Forschungsarbeit zu betreiben, arbeitet die PAL PRESERVATION ACADEMY mit führenden Fachleuten an einschlägigen Instituten des In- und Auslands zusammen.
Theoretische Überlegungen bzw. Laborversuche können dadurch zügig auf ihre Relevanz hinsichtlich einer Praxistauglichkeit überprüft werden. Eine enge Verzahnung zwischen Wissenschaft und Produktion ermöglicht der PAL PRESERVATION ACADEMY – über die regelmäßige Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter  hinaus – fortschrittlichste Restaurierungstechnogien einzusetzen.
Aus dem im Jahr 2003 mit acht erfahrenen Mitarbeitern gestarteten Unternehmen ist inzwischen ein international agierendes Unternehmen mit circa  25 Mitarbeitern geworden.

Wir handeln verantwortlich

Bibliotheken, Archive und Museen leiden nicht allein unter dem Zerfall ihrer Bestände, sondern auch unter Personalmangel und Sparzwängen. Um Verluste unter den papierenen Kulturgütern zu verhindern, brauchen sie einen fachkundigen Partner, der Verantwortung übernimmt und dabei auch die Kosten im Auge behält.

Mit ihrer Kompetenz auf den wichtigen Aufgabenfeldern Massenentsäuerung von holzschliffhaltigen Papieren, stabilisieren stark geschädigter Blätter und Bucheinbandrestaurierung, bietet die PAL PRESERVATION ACADEMY für jeden Bedarf maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand.

Die PAL PRESERVATION ACADEMY bietet außerdem jede denkbare Unterstützung und alle logistischen Maßnahmen rund um die Bestandserhaltung. Das handwerkliche Können traditionell arbeitender Restauratoren und modernstes Expertenwissen, sowie neueste wissenschaftliche und technologische Möglichkeiten, greifen effizient ineinander.